Google Chrome versteckt https:// und www. aus der URL Zeile

Mit der letzten Version des Google Chrome Browsers versteckt der Browser neben dem Protokoll http:// und https:// auch das www. aus der URL-Zeile.
Somit wird bei der Eingabe von https://www.serverprofis.de nur noch serverprofis.de angezeigt.

Den Endkunden wird dies in der Regel weniger stören, aber für Admins und Entwickler kann dies störend empfunden werden, weil man doch immer sehen will, welche URL soeben geladen wurde. Man kann zwar mit einem Doppelklick in die URL-Zeile den Namen wieder komplett anzeigen, aber dies ist oft umständlich.

Sie können dieses Verhalten aber dauerhaft deaktivieren und wieder die komplette URL sich anzeigen lassen.

  1. Geben Sie about:flags in die Adresszeile von Chrome ein, und drücken Sie die Entertaste. Nun erscheinen die erweiterten Einstellungen des Browsers
  2. Suchen Sie über das Suchfeld nach dem Eintrag „Omnibox UI Hide Steady-State URL Scheme“, und ändern Sie ihn auf „Disabled“.
  3. Über den Button „Relaunch Now“ in der rechten unteren Ecke starten Sie Chrome neu, danach wird die URL wieder vollständig anzeigt.
    1. Das Google Chrome Logo ist ein Warenzeichen der Google LLC.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.