Wie richte ich eine Dynamic IP / Dynamisches DNS ein ?

Martin Müller
17-02-2017 11:05

Dynamisches DNS ist eine Möglichkeit, um die IP-Adresse einer Domain dynamisch zu aktualisieren.

Beispiel: Sie haben zu Hause einen Rechner und möchten auf diesen durch das Internet zugreifen, aber wollen sich nicht immer Ihre IP-Adresse merken, da Sie sich ständig ändert. Mit Dyn DNS wird die Aktualisierung der IP-Adresse für z.b. eine Subdomain anhand eines Aufrufs automatisch durchgeführt.

Es gibt viele Anbieter für Dynamic DNS. Wenn man allerdings seine eigene Domain für Dynamic DNS verwenden will kostet dies meist viel Geld. Deshalb hat sich die Serverprofis GmbH dazu entschieden dies nun auch kostenlos in den Webhostigntaifen anzubieten.

Vorgehensweise:

1. ) Loggen Sie sich im Controlpanel Ihres Webhostingtarifs ein und erstellen Sie im Abschnitt "Domains" im "Erweiterten Zonen Editor" eine beliebige Subdomain ( z.b. dyndns.MeineDomain.Endung ). Wählen Sie dort den "A" Record für IPv4, oder den "AAAA" Record für IPv6 ( Erklärung finden Sie unten bei "Hinweis". Sollten Sie über eine IPv4, sowie IPv6 Adresse verfügen, so empfehle ich Ihnen 2 DNS-Records ( A, sowie AAAA ) zu erstellen ( z.b. A-Record dyndns.MeineDomain.Endung, sowie AAAA-Record dyndnsIPv6.MeineDomain.Endung )
Die TTL sollte so niedrig wie möglich sein, da diese die Zeit angibt nach welcher die DNS-Server den Eintrag aktualisieren.
Das bedeutet so länger die TTL, umso länger kann es bei einer IP Änderung dauern bis diese aktualisiert ist.
Ein Beispiel finden Sie für IPv4, sowie IPv6 unten als Anhang.

2. ) LINUX/UNIX/MAC
Anhand des folgenden Befehls können Sie die zuvor angelegte Subdomain automatisiert aktualisieren ( LINUX/MAC/UNIX ).

curl https://SERVERNAME/spdyndns.php'?'hostname=HOSTNAME'&'cUser=CPANELUSERNAME'&'cPass='CPANELPASSWORT'

Sämtliche Informationen finden Sie im Kundenportal im jeweiligen Vertrag im Kundenportal

SERVERNAME: Hier tragen Sie den Servernamen ein, auf welchem sich Ihr Webhostingtarif befindet.
HOSTNAME: Hier tragen Sie den unter Punkt 1 angelegten DNS Eintrag ein.
CPANELUSERNAME: Hier tragen Sie den Controlpanel/cPanel Benutzernamen ein.
CPANELPASSWORT: Hier tragen Sie das Controlpanel/cPanel Passwort ein.
Das Passwort sollte vor Beginn, sowie vor dem Ende ein Hochkomme (') haben, da sonst Sonderzeichen, wie z.B. ! falsch interpretiert werden und es zu einem Fehler kommt. Der Text in Hochkommas wird vom Interpreter nicht verarbeitet, sondern als Text übergeben.

Hinweis:

Bitte beachten Sie dass stets die IP-Adresse hinterlegt wird, mit der das Update gesendet wird.
Das bedeutet wenn Sie eine IPv6 Adresse haben, so wird lediglich der AAAA Record für Ihre Subdomain aktualisiert und Ihre Subdomain ist lediglich über eine Internetverbindung mit IPv6 möglich ! Der Hintergrund ist, dass sobald eine IPv6 Adresse bei Ihnen vorhanden ist automatisch diese priorisiert wird und daher nicht mit Ihrer IPv4 Adresse das Update an den Server gesendet wird.

Mit dem curl Befehl ist es möglich, dass nur mit der IPv4 / IPv6 Adresse gesendet wird. Dies hat bei IPv4 den Vorteil dass Sie von fast überall aus auf Ihre Subdomain zugreifen können im Gegensatz zu IPv6 , da dies noch nicht so sehr verbreitet ist und nicht alle Internetanschlüsse derzeitig darüber verfügen.

LINUX/UNIX/MAC

Curl IPv4 Force ( Beispiel einer IPv4 Adresse: 1.2.3.4

curl -4 https://SERVERNAME/spdyndns.php?'hostname=HOSTNAME'&'cUser=CPANELUSERNAME'&'cPass='CPANELPASSWORT'

Curl IPv6 Force ( Beispiel einer IPv6 Adresse: 2003:0001:0002:0003:0004:0005:0006 )

curl -6 https://SERVERNAME/spdyndns.php'?'hostname=HOSTNAME'&'cUser=CPANELUSERNAME'&'cPass='CPANELPASSWORT'

 

Durchschnittliche Bewertung: 4 (1 Abstimmung)

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.